ProgrammpartnerInnen

Die Entwicklung der Schmuckproduktion in den letzten Jahrzehnten hat gezeigt, dass die Übergänge zwischen den Sparten immer fließender werden. Unabhängig davon, ob man sich als SchmuckkünstlerIn, GoldschmiedIn oder JuwellierIn versteht, das Ausprobieren und Experimentieren mit unterschiedlichen Materialien und die Anwendung neuer und innovativer Techniken stehen stärker denn je in den Mittelpunkt.

Auch 2017 beteiligen sich ausgewählte Wiener Museen sowie österreichische Ausbildungsinstitutionen an den WIENER SCHMUCKTAGEN.

Detailinformationen zum Programm veröffentlichen wir ab Anfang September 2017.