Wiener Schmucktage 2016

Von 8. bis 12. November 2016 finden die WIENER SCHMUCKTAGE 2016 zum zweiten Mal an verschiedenen Orten in Wien statt. Auftakt ist die traditionelle „Nacht der Schmuckkunst“ mit ihren Ausstellungseröffnungen und Präsentationen am Dienstag.

Plattform für zeitgenössisches Schmuckschaffen
Mit der Weiterentwicklung der „Nacht der Schmuckkunst“, die seit 2008 Anfang November in Wien organisiert wurde, sind die WIENER SCHMUCKTAGE nun die erweiterte Plattform für zeitgenössisches Schmuckschaffen mit dem Ziel die Bandbreite der aktuellen Schmuckproduktion einer breiteren Öffentlichkeit näherzubringen. Darüber hinaus bieten die WIENER SCHMUCKTAGE SchmuckliebhaberInnen und SchmuckexpertInnen die einmalige Gelegenheit ihre Erfahrungen und ihr Wissen über Schmuck zu vertiefen.

Schmuck tragen, Schmuck sammeln
Ein Ziel der WIENER SCHMUCKTAGE ist es, die Leidenschaft Schmuck zu tragen und zu sammeln zu wecken. Dafür wurde ein Konzept entwickelt, das den Intellekt, die Haptik, die Emotion und die Sinnlichkeit gleichermaßen anspricht und sensibilisiert und das in den nächsten Jahren weitergeführt und ausgebaut werden soll.

Zeitgenössische Schmuckproduktion
Wie die Veränderungen in den letzten Jahrzehnten gezeigt haben, sind die Übergänge zwischen verschiedenen Arten von Schmuckproduktion immer fließender und das Ausprobieren und Experimentieren mit unterschiedlichen Materialien sowie die Anwendung neuer und innovativer Techniken immer stärker in den Mittelpunkt gerückt. Themen wie Wertschätzung von handwerklicher Kompetenz und Fachwissen, Rückbesinnung auf Tradition vor dem Hintergrund geänderter Produktionsbedingungen und verändertem Konsumverhalten sowie der verantwortungsvolle Umgang mit Materialressourcen sind heute für Schmuckschaffende die Parameter bei der Gestaltung von Schmuck.

Programm und Programmpartner
Im Rahmen von Themenausstellungen, Einzel- und Gruppenpräsentationen, Workshops, geführten Touren durch Galerien, Geschäfte und Ateliers, Vorträgen, Diskussionen und Dialogführungen wird Schmuckgestaltung zum einzigartigen Erlebnis. Vom innovativen Autorenschmuck über Objektkunst bis hin zu Upcycling- und Recycling-Design und aktuellen Tendenzen in der traditionellen Gold- und Silberschmiedekunst spannt sich der Bogen aktueller Schmuckproduktion. Programmpartner sind Schmuckschaffende – SchmuckkünstlerInnen, SchmuckdesignerInnen, JuwellierInnen, Gold- und SilberschmiedInnen  –, Schmuckgalerien und Geschäfte für Schmuck, Accessoires und Mode sowie Ausbildungsstätten und Institutionen mit Schmucksammlungen.

Freuen Sie sich auf ein spannendes Programm und viele neue Begegnungen.

Die InitiatorInnen der WIENER SCHMUCKTAGE
Veronika Schwarzinger und Christina Werner

International Open Call: Jewellery Unchained: Talking About Jewellery As Art

Die internationale Ausschreibung richtet sich an alle interessierten SchmuckkünstlerInnen, die ein Schmuckstück im Rahmen der Auftaktveranstaltung zu den WIENER SCHMUCKTAGEN 2016 im MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst präsentieren möchten.

Einreichfrist Donnerstag, 15. September 2016
Bewerbung Download (PDF, 1.2MB)

The international open call addresses all jewellery artists interested in presenting one characteristic work in the context of the VIENNA JEWELLERY DAYS’ kick-off event at the MAK – Austrian Museum of Applied Arts / Contemporary Art.

Closing date for submissions Thursday, September 15, 2016
Application Download (PDF, 1.2MB)

Sollten Sie sich noch nicht zum Newsletter angemeldet haben, können Sie dies hier tun.




*Bitte füllen Sie die Felder aus

Datenschutzerklärung: Ihre Privatsphäre ist uns wichtig. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für diesen Newsletter verwendet. Eine Verarbeitung der betroffenen Daten oder deren Weitergabe an Dritte durch uns findet nicht statt.