LEBENDIGE VIELFALT – DIE WIENER SCHMUCKTAGE 2017

Vom 7. bis 12. November 2017 präsentieren sich rund 150 österreichische und internationale Schmuckschaffende sechs Tage lang an 28 Orten in Wien. Der Bogen spannt sich vom innovativen Autorenschmuck über Objektkunst, Upcycling sowie Recycling-Design bis hin zum 3D-Schmuck, kinetischem und Hornschmuck sowie Präsentationen von aktuellen Schmuckkollektionen in traditionellen Gold- und Silberschmiedetechniken.

Der AUFTAKT findet am Dienstag, dem 7. November 2017 in Kooperation mit dem MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst /Gegenwartskunst statt und ist ein Vernetzungstreffen: ProgrammpartnerInnen und ExpertInnen sowie alle Schmuckinteressierten sind bei einem Get-together herzlich willkommen. Weiters sind zehn Kleinserien/Editionen, die im Rahmen eines Open Calls von einer Jury ausgewählt wurden, in der MAK-Säulenhalle zu sehen.

In der SCHMUCK.NACHT am Mittwoch, dem 8. November 2017 zeigen Galerien, Museen, Bildungsinstitutionen und Geschäfte in Einzel- und Gruppenpräsentationen aktuelle Schmuckarbeiten.

SCHMUCK.DENKEN Zum ersten Mal findet heuer eine Diskussionsreihe zur zeitgenössischen Schmuckproduktion und ihren neuen Herausforderungen statt. Ziel ist es, ein Bewusstsein zu schaffen und eine Diskussion in Gang zu setzen, die Strategien, Potentiale und Alternativen auslotet und diese auf ihre Tauglichkeit überprüft.

Im Rahmen des AUFTAKTs im MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst /Gegenwartskunst startet die Diskussionsreihe mit dem von der Wirtschaftsagentur Wien präsentierten departure-Talk „Strategie, Potential und Alternative zum Unikat am Schmuckmarkt: Kleinserie und Edition“ .

Der AUSKLANG der WIENER SCHMUCKTAGE 2017 findet am Sonntag, dem 12. November 2017 in Kooperation mit dem Volkskundemuseum Wien mit zwei weiteren Diskussionen statt: „ Neue Technologieanwendungen in der Schmuckproduktion:
Form – Innovation – Revolution“ und „ Atelier- und Produktionsgemeinschaften, Kooperations- und Vernetzungsmodelle: Synergie – Chance – Risiko“. Davor gibt es die Möglichkeit, sich bei einem Frühstück mit Gleichgesinnten auszutauschen.

SICH.SCHMÜCKEN Bei Touren erhalten Schmuckinteressierte einen Überblick über die Vielfalt des zeitgenössischen Schmucks.

SCHMUCK.FÜHLEN In Workshops probieren Neugierige selbst unterschiedliche Herstellungstechniken aus. Heuer finden
zum ersten Mal Workshops zur Weiterbildung für Schmuckschaffende statt.

SCHMUCK.SCHMECKEN Am Samstag, dem 11. November 2017 setzen die WIENER SCHMUCKTAGE 2017 und ihre ProgrammpartnerInnen nochmals ein starkes Zeichen und laden jeweils unter einem bestimmten Motto zum Frühstück ein.
Freuen Sie sich mit uns auf ein spannendes Programm und viele neue Begegnungen.

Die Initatorinnen der WIENER SCHMUCKTAGE

Veronika Schwarzinger & Christina Werner

Klicken Sie sich durch unsere Website und melden Sie sich jetzt schon zu den Programmpunkten an, die Ihnen am besten gefallen. Sollten Sie sich noch nicht zum Newsletter angemeldet haben, können Sie dies hier tun.




*Bitte füllen Sie die Felder aus

Datenschutzerklärung: Ihre Privatsphäre ist uns wichtig. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für diesen Newsletter verwendet. Eine Verarbeitung der betroffenen Daten oder deren Weitergabe an Dritte durch uns findet nicht statt.