WIENER SCHMUCKTAGE 2017

Die WIENER SCHMUCKTAGE sind „die“ Plattform für zeitgenössisches Schmuckschaffen in Österreich und finden vom 7. bis 12. November 2017 zum dritten Mal statt.

Im Rahmen von Einzel- und Gruppenpräsentationen, Workshops, geführten Touren durch Galerien, Geschäfte und Ateliers, Vorträgen, Diskussionen und Führungen wird zeitgenössisches Schmuckschaffen zum einzigartigen Erlebnis. Das eigens dafür entwickelte Konzept sensibilisiert den Intellekt und die haptische Wahrnehmung gleichermaßen und unterstützt auf eine lustvolle Weise die Beschäftigung mit Schmuck. Dabei spannt sich der Bogen vom innovativen Autorenschmuck über Objektkunst bis hin zu Upcycling- sowie Recycling-Design und aktuellen Tendenzen in der traditionellen Gold- und Silberschmiedekunst.

Der Auftakt der WIENER SCHMUCKTAGE 2017 findet am Dienstag, den 7. November 2017 um 19.30 Uhr in Kooperation mit dem MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst in der MAK-Säulenhalle statt. Die Veranstaltung ist, wie in den Vorjahren, als Vernetzungstreffen angelegt: Neben den ProgrammpartnerInnen und ExpertInnen sind alle Schmuckinteressierten zu einem Get-together eingeladen, um die präsentierten SchmuckkünstlerInnen kennen zu lernen.

In den letzten drei Jahrzehnten sind die Übergänge zwischen verschiedenen Arten von Schmuckproduktion immer fließender geworden. Das Experimentieren mit unterschiedlichen Materialien sowie die Anwendung neuer und innovativer Techniken rücken immer stärker in den Mittelpunkt. Themen wie die Wertschätzung von handwerklicher Kompetenz und Fachwissen, die Rückbesinnung auf Tradition vor dem Hintergrund geänderter Produktionsbedingungen und verändertem Konsumverhalten sowie der verantwortungsvolle Umgang mit Materialressourcen, sind heute für Schmuckschaffende entscheidende Parameter bei der Gestaltung ihrer Arbeiten.

2017 findet im Rahmen der WIENER SCHMUCKTAGE eine Diskussionsreihe zur aktuellen Schmuckproduktion und ihren neuen Herausforderungen statt. Ziel ist es, ein Bewusstsein zu schaffen und eine Diskussion in Gang zu setzen, die Strategien, Potenziale und Alternativen auslotet und diese auf ihre Anwendbarkeit hin überprüft.

Freuen Sie sich mit uns auf ein spannendes Programm und viele neue Begegnungen.

Die Initiatorinnen der WIENER SCHMUCKTAGE
Veronika Schwarzinger und Christina Werner

INTERNATIONAL OPEN CALL für Kleinserien und Editionen

Der Open Call wendet sich an SchmuckkünstlerInnen, die Kleinserien (basierend auf einer Form oder einem Modell im Umfang von 3 bis 100 Stück) oder Editionen (in einer bestimmten Auflage zu einem bestimmten Anlass oder Thema) anfertigen. Eine fachkundige Jury wählt unter den Einreichungen die zehn TeilnehmerInnen aus.

Einreichfrist Freitag, 15. September 2017
Bewerbung Download (PDF, 70KB)

INTERNATIONAL OPEN CALL FOR SMALL SERIES AND EDITIONS

The open call is addressed to all jewellery artists producing small series (based on a single form or model, ranging from 3 to 100 pieces) or editions (in a specific run for a particular occasion or theme). A jury of experts will select the ten participating artists from the submissions.

Closing date for submissions Friday, September 15, 2017
Application Download (PDF, 70KB)

Wollen Sie über das Programm der WIENER SCHMUCKTAGE 2017 informiert werden, können Sie sich hier zum Newsletter anmelden.




*Bitte füllen Sie die Felder aus

Datenschutzerklärung: Ihre Privatsphäre ist uns wichtig. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für diesen Newsletter verwendet. Eine Verarbeitung der betroffenen Daten oder deren Weitergabe an Dritte durch uns findet nicht statt.